Magnetkrampftherapie

Magnetkrampftherapie als neue Behandlung bei chronischen Depressionen

Die Magnetkrampftherapie ist ein sehr neues Therapieverfahren für die Behandlung der chronischen Depression. Dass Magnetfelder eine positive Wirkung auf chronischen Depressionen haben können, ist bereits seit Jahren bekannt und wird auch schon in Form der verschiedenen Magnetstimulationsverfahren, zum Beispiel der TMS (Transkranielle Magnetstimulation) erfolgreich angewandt.

Magnetkrampftherapie - eine wirkungsvolle Therapie

Eher zufällig wurde im Rahmen der bekannten Magnetstimulation auch die Magnetkrampftherapie für die Behandlung der Depressionen entwickelt. Es kam nämlich bei einzelnen Patienten im Rahmen einer starken Magnetstimulationstherapie zu Krampfanfällen. Dabei zeigte sich, dass diese Patienten eine gute antidepressive Wirkung berichteten. Das war wenig überraschend, denn eine Krampftherapie ist schon seit Jahrzehnten bekannt und wird angewandt - allerdings werden bei dieser Elektrokrampftherapie die Krampfanfälle mit elektrischem Strom verursacht. Weiterhin verursacht die Elektrokrampftherapie starke und anhaltenden Nebenwirkungen wie Desorientierung oder Gedächtnisstörungen. 

Die positive Wirkung der Magnetkrampftherapie bei Depressionen wurde inzwischen auch in vielen Studien gezeigt. So berichten die Autoren einer großen Studie im Jahr 2020 an mehr als 80 Patienten, dass die Magnetkrampftherapie bei bis zu einem Drittel der Patienten eine deutliche Verbesserung der Depression bis hin zu einer verschwinden der Symptome erreichen konnte (Link)

Wenige Nebenwirkungen der Magnetkrampftherapie

Besonderes Merkmal der Magnetkrampftherapie sind die geringen Nebenwirkungen und die sehr gute Verträglichkeit. Zwar muss die Magnetkrampftherapie wie die Elektrokrampftherapie unter Vollnarkose durchgeführt werden, etliche Studien und Berichte aus der Praxis haben jedoch gezeigt, dass die Erholungszeit gegenüber der Elektrokrampftherapie deutlich verkürzt ist und die Nebenwirkungen wie Desorientierung oder Gedächtnisstörungen kaum auftreten. Daher ist die Magnetkrampftherapie für Patienten deutlich angenehmer als die Elektrokrampftherapie.

Print

Ihre Daten an uns

Impfzertifikat beantragen. Es kommt dann per Post.